Standardbearbeitung von Planetenbildern mit Quantum Image

Vorbereitung

1.Fits-integer Bilder ins QI laden
2.FFT-Bearbeitung durchführen, Wiener Kernel 0,1 , man sieht kaum einen Unterschied.
3.jetzt unscharfe Maske UM5, UM7 oder UM Gauss mit Deviation zwischen 9 und 30 ( macht nicht viel aus), dann ist das Bild fast fertig
4.probeweise HP-Filter, nur akzeptieren, wenn kein Overprocessing entsteht
5.Bild drehen, wenn Norden nicht oben ist
6.Bild skalieren mit Set Values in Min-Max bei Point Operation
7.als BMP abspeichern, die Bilder können jetzt schon als SW präsentiert werden

Farbe

R, G und B laden (als vorbereitete BMP-Datei) Menüpunkt „kombinieren“ aus Multi-Image oder Color wählen, Farben per Mausklick zuordnen, Combine Method : Pick one common Star in all images (Planeten in jedem Bild mit dem Kästchen einrahmen), o.k. drücken. Falls die Farben unecht aussehen, kann die Mischung über die Faktoren oben im Bedienfeld neben den Farben verändert werden, das ist aber bei vorher als BMP skalierten Bildern nicht oder nur diskret nötig.

Alternative schnelle Methode

Die 3 Farbbilder als Fits laden, kombinieren wie oben beschrieben, das Farbbild dann erst schärfen. Sieht manchmal glatter aus! Dazu müssen die Bilder aber auch durch Skalierun gleichmäßig hell sein, sonst gibt’s Fehlfarben.

Startseite